Handhabung und Pflege von Silikonbackformen

Montag, 29. Juni 2009 |  Autor:

Lachende_SonneUnsere Silikonbackformen sind alle hitzefest bis 230°C , frosterfest bis -60°C , mikrowellen- und spülmaschinenfest. Sie bestehen aus 100% Platin-veredeltem Silikon, das bei mindestens 3000 Back-/Gefriervorgängen flexibel und formstabil bleibt.

Die Qualität entspricht der deutschen Lebensmittelbedarfsgeräteverordnung. Dieses Lebensmittelsilikon ist säure- und laugenfest und eignet sich für alle Speisen.

In der Handhabung ist Silikon recht einfach

Bevor Sie Ihre Backform zum erstenmal verwenden, waschen Sie sie mit etwas Spülwasser aus.

Wenn Sie nun etwas backen wollen, schwenken Sie die Form vor dem Befüllen kurz mit kaltem Wasser aus. Jetzt geben Sie Ihre Teigmasse in die feuchte Form und backen wie im Rezept angegeben.

Bei sehr trockenen Teigen, schweren Teigrezepten mit z.B. vielen Eiern oder sehr deteilreich ausgeformten Backformen sollten Sie die Form mit ein wenig gutem Speiseöl auswischen, damit auch sicher nichts hängen bleibt. Sind Sie sich nicht sicher, ölen Sie die Form einfach in jedem Fall aus.

Nach dem Backen lassen Sie den Kuchen 5 bis 15 Minuten abkühlen, dann können Sie ihn auf ein Gitter oder die Kuchenplatte stürzen, dabei können Sie mit leichtem Ziehen am Formenrand nachhelfen, denn dadurch bilden sich Lufttaschen, die das Auslösen des Kuchens erleichtern.

Der in einer Silikonform gebackene Kuchen hat eine glatte, leicht glänzende Oberfläche. Das macht das Glasieren besonders einfach und sparsam.

Für Halb- oder Tiefgefrorenes die Form einfach befüllen und ins Tiefkühlfach stellen.Die Form bleibt flexibel. Vor dem Entnehmen des Gefrorenen einfach ein paar Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen, dann löst es sich leicht heraus.

Auch die Reinigung ist denkbar leicht: Einfach im Spülwasser auswaschen oder in die Spülmaschine geben.

Da Silikon ein rückfettendes Material ist, kann es sein,daß sich nach einiger Zeit/längerem Gebrauch ein Ölfilm auf Ihrer Form bildet. Dann kochen Sie die Form einfach in einem Topf mit Wasser und etwas Essig aus, das beseitigt den Film.

Probieren Sie die Silikonbackformen aus: Sie werden begeistert sein!

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Anleitungen Handhabung & Pflege

Diesen Beitrag kommentieren.

13 Kommentare

  1. 1
    Sven 

    …ein wirklich schöner Blogbeitrag, von dem „Mann“ so einiges über Silikon Backformen lernen konnte. 😉

  2. 2
    Anna 

    Ich habe nun schon eine kleine Kollektion dieser formschönen Silikonformen und es ist immer wieder eine Freude, wie einfach sie zu handhaben sind und was für schöne Speisen ich damit zaubern kann. Danke für die Pflegeinfo!

  3. 3
    Angela 

    Danke für die guten Tipps und Rezepte!

  4. Danke, Sven!

  5. 5
    yvonne 

    HALLO HABE FÜR MEINE TOCHTER DIE BURG FORM GEKAUFT GIBT ES EIN TRICK BEIM STÜRZEN DA SIND MIR NÄMLICH ALLE TÜRME UND ZWEI DÄCHER ABGEBROCHEN MUSS DEN NÄMLICH FREITAG NOCHMAL BACKEN

  6. 6
    Gundelpfannen Team 

    Hallo Yvonne,

    gerade habe ich von Ihrem Problem mit der Burg gelesen.
    Folgende Ursachen könnte ich mir vorstellen:

    > Sie haben den Kuchen in der Backform auskühlen lassen.
    Silikonbackformen fangen beim Abkühlen an zu „schwitzen“, d.h. sie nehmen während des Backvorgangs etwas Fett aus dem Teig auf und dies geben sie nun wieder ab.
    Deshalb bitte den Kuchen immer nur ca. 15 Minuten in der Form lassen, damit der Teig sich setzen kann, und dann noch warm stürzen.
    Dazu die Form leicht auseinanderziehen, sodaß sich an den Seiten Lufttaschen bilden; die vereinfachen das Auslösen aus der Form enorm.
    Dann vorsichtig, am besten mit aufgelegtem Teller oder Brett, umdrehen und wieder leicht die Seiten auseinanderziehen und sanft nachdrücken, bis der Kuchen sich löst.

    >Die Form war zu trocken.
    Eine gewisse Feuchtigkeitsbarriere ist wichtig. Deshalb schwenke ich im allgemeinen die Silikonbackform mit kaltem Wasser aus, bevor ich den Teig hineingebe.
    Bei komplizierteren Formen ( wie z.B. die 4türmige Burg ) gebe ich ein paar Tropfen Speiseöl auf ein Papiertuch und wische die Form damit leicht aus.
    Nie verwende ich die Formen trocken, denn dann verklebt der Teig darin und ich bekomme ihn nicht mehr heraus.

    Hoffentlich konnte ich Ihnen helfen.
    Viel Glück für die nächste Burg!

  7. 7
    gerhards, ilse 

    hallo liebe muetter, habe soeben die backform „4türmige Brug“ für den geburtstag meines enkels bekommen. nun fehlt mir ein backrezept…..
    welchen teig…wieviel…etc. we kann mir helfen.
    vielen dank illy

  8. 8
    admin 

    Hallo Frau Gerhards,
    bei uns gelingt das mit dem Zebrakuchenteig. Selbstverständlich kann man den Kakao auch einfach weglassen.

    Das Rezept finden Sie hier: https://www.pfannengundel.de/gundel-pfannen-blog/mottoparty-schmetterling/

    Bei Fragen einfach melden.

  9. 9
    Ulrike Müller-Harang 

    Meine Silikonformen werden nicht unansehnlich durch was Braunes, sondern sehen nach längerem Nichtgebrauch wie weiß gepudert aus, als hätte ich sie mit Mehr bestäubt, hab ich aber nicht. Erst nach längerem Reiben und wischen geht es wieder ab. Ich bin nur in Sorge, weil das so aussieht wie Schimmel…. aber selbst wenn man sie eine Weile einfach an der Luft läßt, verschwindet die weiße Puderschicht nicht. Kennt jemand das Problem und weiß Abhilfe (außer wischen natürlich).

  1. […] haben gegenüber herkömmlichen, altmodischen Backformen viele Vorteile. Wenn man alle Tipps im Umgang mit Silikonbackformen befolgt, wird man ein Ankleben nicht erleben. Ein Kuchen, der in einer Silikonbackform gebacken […]

  2. […] haben gegenüber herkömmlichen, altmodischen Backformen viele Vorteile. Wenn man alle Tipps im Umgang mit Silikonbackformen befolgt, wird man ein Ankleben nicht erleben. Ein Kuchen, der in einer Silikonbackform gebacken […]

  3. […] Zu einer modernen Backausstattung gehören heutzutage Silikonbackformen. Auch unter den Silikonbackformen findet man leider viele schwarze Schafe. Nicht jede Silikonbackform führt zu dem gewünschten Erfolg. Nichts ist ärgerlicher, wenn man sich ganz viel Mühe beim Zubereiten eines Kuchenteigs gegeben hat und dann der Kuchen beispielsweise in der Silikonbackform kleben bleibt. Das kann evtl. auf Anwendungsfehler oder aber auch auf die mangelhafte Qualität der Form zurückzuführen sein. Bei Silikonbackformen aus dem Pfannen-Joschi Online-Shop treten diese Probleme nicht auf. Diese Silikonbackformen sind qualitativ sehr hochwertig und dennoch preisgünstig. In Joschis Gundel Pfannen Blog findet man eine sehr präzise und einfache Anleitung zur Handhabung und Pflege der Silikonbackformen. […]

  4. […] qualitativ sehr hochwertig und dennoch preisgünstig. In Joschis Gundel Pfannen Blog findet man hier eine sehr präzise und einfache Anleitung zur Handhabung und Pflege der […]

Kommentar abgeben